Juristische Lehrbücher zur Vorbereitung auf das Staatsexamen

Häufig werden Ihnen Lehrbücher bereits in den ersten Semestern von Professoren zur Anschaffung empfohlen. Nicht selten sind dies die Lehrbücher, die Ihr Professor bzw. Ihre Professorin selbst geschrieben hat. Das muss aber nicht zwingend gerade das Lehrbuch sein, das Sie persönlich zum Lernerfolg führt. Es hängt vielmehr von Ihrem individuellen Lerntyp ab, welchen Lehrbuchautor Sie für Ihr Lernen bevorzugen. Schauen Sie sich deshalb in Ihrer örtlichen Jurabibliothek eine Auswahl an Lehrbüchern an und entscheiden Sie daraufhin wohlüberlegt, welches Sie sich wirklich für das Lernen zuhause anschaffen wollen.

Der Vorteil von Lehrbüchern ist, dass sie fachlich sehr vertieft und genau geschrieben sind. Die Themengebiete werden präzise dargestellt und alles wird mit Fundstellen (z.B. Kommentare oder Rechtsprechung) belegt. Aufgrund ihrer Ausführlichkeit und Theorielastigkeit besteht jedoch die Gefahr, dass Sie beim Lernen gewissermaßen den Faden verlieren und den Bezug zum Klausurenschreiben bzw. Sachverhalte lösen nur noch sehr schwer herstellen können. Manchmal sind einzelne Kapitel am Ende des Lehrbuchs zwar mit Fallbearbeitungen und Wiederholungsfragen versehen. Dort können Sie den Stoff wiederholen und Sich testen. Lehrbücher sind jedoch primär nach Art des Professors, also wissenschaftlich, ausgerichtet und erklären tiefergehend juristische Hintergründe zu einzelnen rechtlichen Themen.

 

Jura Skripten zur Vorbereitung auf das Staatsexamen

Skripten haben den großen Vorteil, dass sie von Autoren geschrieben sind, die den Praxis- und insbesondere auch Examensbezug haben, z.B. von qualifizierten Repetitorien. Darin steckt auch schon der wesentliche Unterschied zu den Lehrbüchern: Bei Professoren ist es eher so, dass sie sehr wissenschaftlich und auf hohem Niveau an die Themen herangehen, da sie den Bezug zum studentischen Lernen vielleicht längst verloren haben. Das macht sie zwar nicht weniger interessant, aber speziell zur Klausurenvorbereitung ist es hilfreich, fallbezogen zu lernen.

Bei der Auswahl des Skripts ist es deshalb wichtig, dass Sie darauf achten, dass das Skript fallbezogen ausgestaltet ist. Gehen Sie auch hierzu in Bücherreien mit Jura-Abteilung und schauen Sie sich dort verschiedene Skripten an, zwischen denen Sie sich sodann entscheiden können.
Zusätzlich zu den gekauften Skripten empfehlen wir Ihnen, auch zusätzlich Ihre eigenen Lernmaterialien anzufertigen, damit sich Ihr Wissen besser festigen kann. Wie Sie dies am besten tun, haben wir bereits in einem anderen Blogbeitrag für Sie dargestellt (Jura Lernmaterialien erstellen).

Schauen Sie sich hierzu gerne auch unser neues Youtube Video an:

 
Ihr Team der Akademie Kraatz

Teilen Sie diesen Beitrag